Jeder Spieler kann in seiner Angriffsphase 3 Angriffe durchführen. Möchte er dies nicht tun, so kann er diese Phase jederzeit abbrechen.

 


Angreifer markieren


Als erstes wird das Land, welches den Angriff durchführt, markiert. Es können nur Länder angreifen, die mehr als eine Truppe zur Verfügung haben, da bei einem Angriff eine Truppe im Ausgangsland zurückbleiben muss.

Ziel markieren


Als nächsten wird das Zielland markiert. Es können nur Länder angegriffen werden, die mit dem Angriffsland verbunden sind. Seeverbindungen sind entsprechend auf der Karte markiert.

Durchführen


Nun kann man im Dialog auswählen, wie viele der eigenen Truppen den Angriff durchführen. Zu beachten ist, dass immer eine Truppe im eigenen Land nicht angreifen kann. Alle Truppen die angreifen, ziehen bei erfolgreichem Kampf ins eroberte Land. Mit dem „X“ kann man den Angriff komplett abbrechen.

Berechnung im Hintergrund

Die Kampfberechnung erfolgt im gleichen Sinne wie beim Brettspiel „Risiko“ Angreifer und Verteidiger erhalten pro Truppe einen sechsseitigen Würfel. Es wird gleichzeitig gewürfelt, wobei je nach Einstellung der Angreifer immer 3 Würfel und der Verteidiger 3 oder 2 Würfel würfelt.

Der höchste Würfel des einen wird mit dem höchsten Würfel des anderen verglichen. Der höhere Wurf gewinnt, wobei bei Gleichstand der Verteidiger gewinnt.

Das Gleiche geschieht mit den zweithöchsten Würfeln, sowie den niedrigsten. Jeweils falls überhaupt vorhanden.